Dienstag, 05. Februar 2019

Strahlende Preisträger freuen sich über Erfolg

Sie sind jung, aber zählen musikalisch schon zu den Großen: Beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ haben die Musikerinnen und Musiker die Musikschule Friedrichshafen bewiesen, dass sie ihre Instrumente beherrschen. 13 Jugendliche erhielten einen ersten Preis und qualifizierten sich für den Landeswettbewerb.
Gruppenbild Jugendliche mit Instrumenten
Strahlende Gesichter: Die Preisträger der Musikschule Friedrichshafen beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ mit ihren Lehrerinnen und Lehrern sowie Schulleiterin Sabine Hermann-Wüster.

Am Wochenende wurde in Friedrichshafen der Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ für den Bodenseekreis und den Landkreis Sigmaringen ausgetragen. Insgesamt präsentierten sich 125 Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Alter von sechs bis 18 Jahren der Jury.  Tolle Erfolge erzielten die Jugendlichen der Musikschule Friedrichshafen. Für einige von ihnen geht es nun vom 3. bis 7. April zum Landeswettbewerb nach Schorndorf.

„Es ist während des Schuljahres für uns immer schön zu beobachten, welch große Fortschritte die Schülerinnen und Schüler bei der Vorbereitung auf „Jugend musiziert“ machen“, freut sich Sabine Hermann-Wüster über die sehr guten Ergebnisse der Schülerinnen und Schüler der Musikschule.  

Einen ersten Preis mit der Weiterleitung zum Landeswettbewerb in den Altersgruppen II, III und V erreichten Mark-Christopher Aul im Fach Schlagzeug (Perkussion, 25 Punkte), Maja Knezevic in der Kategorie Streichinstrumente (Violine, 24 Punkte), Tobias Schürmann und Marlene Rall in der Wertung Schlagzeug (Perkussion, je 24 Punkte). In den Wertungen Duo: Klavier und ein Blasinstrument schafften Naemi Langhans und Elias Bayha (Klarinette und Klavier, 24 Punkte), Stefan Piram und Wendy Qu, Leo Daumann und Alison Kordic (Klarinette und Klavier, je 23 Punkte), Ana Grabovac (Saxophon und Klavier) sowie Andrey Sulimov und Sabeth Gersak (Klarinette und Klavier, je 23 Punkte) jeweils einen ersten Preis und erreichten damit den Landeswettbewerb.

Erste Preise in den Altersgruppen Ia und Ib ohne eine Weiterleitung an den Landeswettbewerb gewannen Samuel Graf im Fach Schlagzeug (Perkussion, 24 Punkte), Sophia Graf und Amanda Huang, jeweils im Fach Violine (23 Punkte).

In den Wertungen Violoncello, DUO: Posaune und Klavier, Violine und Klavier-Kammermusik (Violine, Violoncello und Klavier) gingen erste Preise an Lara Trembytska (22 Punkte), Carla Welte und Maja Knezevic (22 Punkte), Laetitia Egger (21 Punkte), Yannis Schell (21 Punkte) und Amanda Huang, Jonathan Tillich und Chloe Goyarzu (21 Punkte). Sie spielten in den Altersgruppen Ib, II und III.

Zweite Preise erspielten sich Hayden Spomer (20 Punkte, Altersgruppe II) im Fach Violine, Levin Meschenmoser und Lucia Gahlow (20 Punkte, Altersgruppe II) im DUO: Klavier und Fagott und Flora Müller und Leon Lukas Rimmer (19 Punkte, Altersgruppe Ib) bei den Zupf-Ensembles (Gitarre).

An Regionalwettbewerb nahmen insgesamt 27 Jugendliche der Musikschule Friedrichshafen teil. Zwei Schülerinnen traten in zwei Wertungen auf: Maja Knezevic in den Kategorien Violine Solo und Duo Klavier/Posaune sowie Amanda Huang in den Kategorien Violine solo und Klaviertrio.

Viel zum Erfolg tragen die Lehrerinnen und Lehrer der Musikschule bei. Sie unterrichten die jungen Musikerinnen und Musiker und bereiten sie auf den Wettbewerb vor: Torsten Wenz, Sabine Hermann-Wüster, Alain Wozniak, Ulrich Murtfeld, Sigrun Meschenmoser, Frank Schüssler, Corinna Hang, Natalya Welsch, Horst Guist, Adriana Lang, Johannes Becher, Julius Reger und Peter Bacsi.

Informationen zu den Preisen und Weiterleitungen:
Die ersten Preisträger der Altersgruppe II bis VI, die mindestens 23 Punkte erreicht haben, nehmen am Landeswettbewerb vom 3. bis 7. April in Schorndorf teil. Die ersten Preisträger aller Bundesländer von der Altersgruppe III präsentieren sich und ihr Können vom 6. bis 14. Juni in Halle/Saale.