Donnerstag, 02. August 2018

Wieder Zeit für Musik: Üben mit dem eigenen Instrument

„Üben oder Spielen?“ – beides gehört in der Musik zusammen, heißt es doch, „ein Instrument spielen“. Warum nicht auch im Spielehaus? Nach dem erfolgreichen Start im April können Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren ab Oktober donnerstags wieder ihr Musikinstrument und ihre Noten mit ins Spielehaus bringen.

„Ich habe nicht geübt, weil….“ – viele Eltern und Musiklehrer hören diesen Satz auch von Kindern, die eigentlich ihr Musikinstrument gerne spielen. Im Spielhaus gibt es Zeit und Raum zum Üben und vor allem zum Spielen. Das Angebot richtet sich in Zusammenarbeit mit der Musikschule an alle Kinder, die Flöte, Gitarre, Geige, Trompete oder ein anderes Instrument spielen.

Margret Beck, Leiterin des Spielehauses und Musikschulleiterin Sabine Hermann-Wüster möchten Kinder erreichen, die nachmittags zu Hause wenig Zeit zum Üben haben oder vielleicht abends nach Hausaufgaben und Spielen einfach zu müde sind.

Egal, ob Kinder alleine in einem Raum ihre Musikschulstücke üben möchten oder einfach nach Lust und Laune auf ihrem Musikinstrument ein paar Lieder oder Stücke spielen möchten- im Spielehaus gibt es Gelegenheit und bei Bedarf Begleitung und Motivation. Auf Wunsch unterstützt ein Mitarbeiter die Kinder, hört zu oder hilft beim Stimmen.

Ab dem 4. Oktober gibt es immer donnerstags von 14.30 bis 18 Uhr mit Ausnahme der Schulferien die Möglichkeit dazu. Die Teilnahme ist kostenlos und eine Voranmeldung ist nicht nötig. Mitbringen sollen die Kinder ihr eigenes Instrument und das Notenmaterial.

Eltern können sich bei Fragen gerne auch an die Leiterin der Musikschule, Sabine Hermann-Wüster, Telefon 07541 38610 oder an das Spielehaus, Telefon 07541 386729 wenden.